Kryolipolyse in Stuttgart

Kryolipolyse

Sie möchten an einer bestimmten Körperstelle überschüssiges Fettgewebe durch das nichtchirurgische Verfahren der Kryolipolyse entfernen lassen. Diese Methode kann Fettdepots in einem umschriebenen Bereich der Körperoberfläche reduzieren, was durch diätetische Maßnahmen oder sportliche Betätigung allein nicht zu erreichen wäre. Dabei wird überflüssiges Fett gezielt mit Kälte behandelt, um die Stärke der Unterhautfettschicht zu verringern.

Das Kryolipolyse-Verfahren basiert auf einer Technologie zur Gewebekühlung, mit der Fettzellen eliminiert werden, ohne dabei die Haut und umliegendes Gewebe zu verletzen. Es gründet auf der Beobachtung, dass Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als andere Gewebearten.

Das Fettgewebe wird mittels eines Applikators, welcher ein sanftes Vakuum erzeugt, zwischen zwei Kühlpaneele eingesogen und anschließend gezielt durch die Hautoberfläche gekühlt. Infolge der Kühlung entzünden sich die Fettzellen, sterben ab und werden vom Körper abgebaut. Dieser Abbauprozess erstreckt sich in der Regel über vier bis fünf Monate.

Erwartungen an das Kryolipolyse-Verfahren

Die Technik der Kryolipolyse basiert auf der gezielten, vorübergehenden Kühlung des betreffenden Körperbereichs auf unter 4–5 °C. Mit dem von außen am Körper angelegten Behandlungsgerät (Applikator) wird Kälte auf die gewünschte Region, wie z.B. Bauch oder Po gegeben, um das Unterhautfettgewebe zu beeinflussen, bei gleichzeitiger Schonung von Haut, Nerven und Muskeln.

Die Wirkung ist auf das behandelte Körperareal beschränkt, deshalb ist die Kryolipolyse keinesfalls ein Verfahren, um ein allgemeines Übergewicht zu behandeln.

Die eigentliche Korrektur der Körperkontur erfolgt durch die gezielte Kälteschädigung von Fettgewebe, sodass dieses nachfolgend über einige Wochen vom Körper aufgelöst und abgebaut wird. Der Effekt wird daher erst nach einiger Zeit sichtbar. Die Kryolipolysebehandlung kann wiederholt werden.

Nach aktuellem Kenntnisstand ist die Beseitigung der Fettzellen dauerhaft. Allerdings speichern verbliebene, intakte Fettzellen bei erneuter, allgemeiner Gewichtszunahme wieder Fett, sodass durchaus auch im behandelten Bereich eine Zunahme der Fettzellenmasse möglich ist.

Das Kryolipolyse-Verfahren dient nicht zur Gewichtsreduktion und ist für übergewichtige Personen nicht geeignet. Es wird zur Reduzierung lokaler, nicht allzu großer Fettpolster an Problemzonen gesunder Personen angewendet.

Wieviel Fett infolge einer Anwendung abgebaut wird, kann jedoch nicht sicher prognostiziert werden. Die Ergebnisse der Behandlung fallen von Person zu Person unterschiedlich aus.

Für ein erfolgreiches Ergebnis empfehlen wir an den Körperarealen Bauch und Hüften mindestens zwei bis drei Sitzungen im Abstand von drei Monate. An allen anderen Behandlungsarealen sind meistens drei Sitzungen notwendig. Eine dritte Behandlung kann das Ergebnis deutlich intensivieren.

Zudem spielen individuelle Faktoren wie Stoffwechsel, Ernährungs- und Sportverhalten für das Behandlungsergebnis eine Rolle.